• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Vor elf Monaten stand alles unter Wasser

Schicksal Das ganze Vogtland litt mit

Weischlitz. 

Das Weischlitzer Schicksal hat die Vogtländer bewegt. Auch der Geschäftsführer vom FC Erzgebirge Aue war geschockt. Michael Voigt ist Plauener. Der Funktionär erinnert sich: "Ich habe nach der Flut eine Anfrage von Bürgermeister Steffen Raab mit ins Erzgebirge genommen. Dort haben wir die Idee dann umgesetzt." In Weischlitz staunten die nichts ahnenden FSV-Verantwortlichen nicht schlecht, als aus Aue folgende Nachricht kam: "Der FC Erzgebirge spielt am 17. Mai, 15 Uhr, in Weischlitz. Wir kommen mit dem gesamten Kader. Testspieler inklusive." Wie der BLICK erfuhr, hat auch der Weischlitzer Unternehmer Frank Müller alles gegeben. Ihm gebührt demnach ebenfalls ein riesiger Dank. Karl-Heinz Ebener war beinahe sprachlos. Dem BLICK teilte der FSV-Sprecher lediglich mit: "Man hat mir soeben den Termin genannt. Und wir wären sehr froh, wenn uns der BLICK unterstützen könnte." Natürlich! Schließlich arbeiten Verein und BLICK seit über zwei Jahren sehr gut miteinander. Allen Beteiligten blieben von da an ganze zwei Wochen Zeit... kare