VSV Oelsnitz empfängt Dresden

Volleyball Nach 3:0-Sieg in Leipzig wartet Samstag dicker Brocken

Die Oelsnitzer Regionalliga-Volleyballer haben den nächsten Auswärtssieg geholt. Nach dem hart erkämpften Heimsieg in der Vorwoche gegen Altenburg (3:2), trumpften die VSV-Männer bei der zweiten Mannschaft der L.E. Volleys durch einen starken Block und platzierte Angriffe auf. Nach nur 68 Spielminuten wurde ein klarer und verdienter 3:0-Auswärtssieg (25:19; 25:20; 25:17) bejubelt. Mit nunmehr acht Punkten klettern die Sperken auf Rang drei der Regionalliga-Tabelle. Die jungen Leipziger hatten selbstbewusst begonnen, doch dann landeten zahlreiche Aufschläge der Gastgeber im Netz oder im Aus. So blieben die Oelsnitzer bei einem leichten Rückstand in Schlagdistanz, Dann platzte der Knoten bei Franz Masur und Tim Neuber. Am Ende genügte eine starke Feldverteidigung der Gäste zum 3:0-Sieg. Kommende Samstag (19 Uhr) empfangen die Oelsnitzer den USV TU Dresden. Erwartet wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe. kare