Wahl in Gefahr? Die Stadt Plauen sucht noch immer Helfer

Ehrenamt Wer kann am 26. Mai im Wahllokal die Stimmen mit auszählen?

Plauen. 

Plauen. Die Stadt Plauen sucht noch immer Wahlhelfer für den 26. Mai 2019. Darüber informiert die Pressestelle der Stadtverwaltung. "Wer Interesse für eine ehrenamtliche Mitarbeit hat, wendet sich an das Bürgerbüro der Stadt Plauen unter der Telefonnummer 03741/2912222", heißt es in einer entsprechenden Mitteilung. Ansprechpartnerin dafür ist Alina Raab (E-Mail-Kontakt alina.raab@plauen.de), die unter der Nummer 03741/2911638 erreichbar ist. Für die Europa-, Kreistags-, Stadtrats- und Ortschaftsratswahlen am 26. Mai 2019 werden Wahlhelfer gesucht. In den Wahllokalen der Stadt Plauen sind 64 allgemeine Wahlvorstände und zwölf Briefwahlvorstände zu bilden. Wahlleiter Steffen Kretzschmar verdeutlicht die Brisanz: "Dazu werden noch Helferinnen und Helfer benötigt - insbesondere befähigte Personen, welche die Leitung eines Wahlvorstandes übernehmen können und Schriftführer."

Wie die Stadtverwaltung weiter ausführt, sind für den 21. und 22. Mai 2019 Schulungstermine angesetzt, in denen den Wahlhelfern, aber vor allem den Wahlvorstehern und Schriftführern, die Möglichkeit geboten wird, sich umfassendes Wissen über die Aufgaben im Wahllokal und die Auszählungsverfahren anzueignen. "Außerdem wird ein umfangreiches Schulungsmaterial ausgehändigt, welches im Vorfeld die wichtigsten Fragen klärt und am Wahltag als Leitfaden genutzt werden kann", so Steffen Kretzschmar. Die Wahlvorstände treffen sich am Wahltag um 7.30 Uhr im Wahllokal.

Ab 18 Uhr zählt der Wahlvorstand die Stimmen aus. Jeder als Beisitzer im Wahlvorstand eingesetzte Helfer erhält eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30 Euro, Schriftführer 40 Euro und Vorsteher 50 Euro. Der stellvertretende Wahlvorsteher bekommt 45 Euro.