Was für eine große Leistung

Skispringen Der VSC Klingenthal hat den Weltcup durchgezogen

Klasse! Der Skisprung-Weltcup in Klingenthal hat stattgefunden, nachdem die Temperaturen in der Sparkasse-Vogtland-Arena im letzten Moment den benötigten Gefrierpunkt erreichten. 60 Helfer begannen am Samstagmorgen 4.30 Uhr mit den Präparierungsarbeiten an der Großschanze.

Und dann glänzten zum Weltcup-Opening 2015 auch noch die deutschen Adler Andreas Wellinger, Andreas Wank, Richard Freitag und Severin Freund vor 7.000 Zuschauern mit dem Sieg. Slowenien und Österreich folgten auf den Plätzen. Das Einzelspringen gewann der Norweger Daniel-Andre Tande mit Sprüngen auf 142,0 und 140,5 Meter. Peter Prevc wurde Zweiter und Severin Freund Dritter. Lokalmatador Richard Freitag verpasste vor gut 7.500 Fans als Vierter das Podium nur um die Winzigkeit von 0,1 Punkten.

Unter den Zuschauern in Klingenthal war auch Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich. Vor dem Finaldurchgang lobte er den Einsatz der Klingenthaler Helfer, die in letzter Sekunde den Weltcup gerettet hatten.

Einmal mehr stellte der VSC Klingenthal seine Leistungsfähigkeit unter Beweis. kare