Was tun bei Vergiftungen?

Kurs Klinikum erklärt, wie man Kinder schnell versorgt

"Hilfe, hat sich mein Kind vergiftet?" Am Helios Vogtland-Klinikum in Plauen zeigt ein Erste-Hilfe-Kurs am Montag, was in diesem Fall zu tun ist. "Angesprochen dürfen sich alle Eltern, Großeltern, Erzieher, Tagesmütter/-väter, Lehrer und andere Interessierte fühlen", betont Referent Thomas Kehler, der als Arzt in Weiterbildung der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Klinikum angehört. Hintergrund: Die häufigste Ursache für Vergiftungsunfälle im Kindesalter ist das Schlucken von Haushaltsmitteln, vor allem von Haushaltsreinigern oder Körperpflegeprodukten. Solche Vergiftungen gehen in der Regel nur mit leichten Symptomen wie Übelkeit einher. Gefährlich können Vergiftungen mit Medikamenten, giftigen Pflanzen, ätzenden Substanzen und Lampenölen sein. Dann ist in jedem Fall die rasche Erste Hilfe wichtig. Der Kinderarzt informiert, wie bei Vergiftungs-Erscheinungen zu reagieren ist. Die etwa einstündige Veranstaltung beginnt 16 Uhr im Konferenzzentrum im Raum 3. Interessierte melden sich unter Telefon 03741 / 492313 an. kare