Weihnachtliche Schwibbögen

Ausstellung Weihnachtsstimmung im Kreuzgewölbe des Leubnitzer Schlosses

weihnachtliche-schwibboegen
Schwibbogen mit Motiven aus der Region zeigt Matthias Jordan .Foto: Simone Zeh

Leubnitz. Weihnachtsstimmung ist durch die Ausstellung im Kreuzgewölbe des Leubnitzer Schlosses zu spüren. Zwei Hobbykünstler aus der Region zeigen ihre Werke: Es sind hölzerne Schwibbögen sowie Wand- und Fensterbilder genauso zu besichtigen wie Aquarelle auf Leinwand.

"Heimat unter Bögen - Vogtländische Orte im Schwibbogen" heißt der Ausstellungspart von Matthias Jordan, "Acrylmalerei" der von Annette Peukers. Im Leubnitzer Schloss ergeben die Werke der Hobbykünstler, beide sind Jahrgang 1959, die Schau.

Schwibbögen haben es Matthias Jordan angetan. Seine Holzsägearbeiten sind im Advent gefragt. Arbeiten des Rodersdorfers, der aus Hohenstein-Ernstthal stammt und den die Arbeit ins Vogtland verschlug, schmücken jetzt wieder viele Wohnungen. Matthias Jordan gestaltet insbesondere Schwibbögen, aber auch Wand- und Fensterbilder, auf Wunsch. So finden sich in seiner Arbeiten ganz verschiedene Kirchen vogtländischer Orte wieder: Die in Reuth, Kürbitz, Leubnitz, Thossen und natürlich in Rodersdorf. In seinem eigenen Haus leuchten jetzt im Advent 13 Lichterbögen in den Fenstern. Die Rodersdorfer Kirche schmückt auch je ein Fenster in Bayern und Ostfriesland. "Die habe ich meinen beiden Söhnen mitgegeben". In Leubnitz stellt Matthias Jordan, der als Operationspfleger arbeitet, auch seinen ersten selbst gearbeiteten Schwibbogen aus. Er zeigt die Krippenszene zu Heiligabend. Diese aufwendige Holzsägearbeit hat der Rodersdorfer als 23-jähriger Bausoldat, als er den Dienst an der Waffe verweigerte, gefertigt. Danach dauerte es 25 Jahre, bis er das Hobby wieder neu für sich entdeckte.

Annette Peukers hat extra für die Ausstellung in Leubnitz winterliche und weihnachtliche Bilder angefertigt. Dabei hat sie den Fokus auf Traditionelles gesetzt: Adventsstern und Räuchermännchen, Kinder beim Rodeln, Vögel am Futterhaus, eine Winterlandschaft und das Schloss Mühltroff im winterlichen Morgenrot.