Weihnachtsbier, Elch und Törggele-Hütte

BLICK präsentiert 8. Weihnachtsbaumbiermarkt von Sternquell und Waldwirtschaft Jacob

Wohlhausen. Ronny Jacob lacht zwischen den unzähligen, gut gewachsenen Weih-nachtsbäumen und zeigt eine Bügelsäge. "Damit werden die Bäume abgesägt, von den Besuchern der Weihnachtsbaum-Erlebniswelt, wenn sie Lust haben", erklärt der Juniorchef von Waldwirtschaft Jacob. Bei der richtigen Ernte der Bäume, die jetzt begann, nutzen die Mitarbeiter Kettensägen und vor allem die Motorschere. Sofort werden die Schmuckstücke eingenetzt, für den Transport auf einen der 35 Verkaufsplätze zwischen Weiden in Bayern, Erfurt in Thüringen und Cottbus in Brandenburg vorbereitet. Damit hat das vogtländische Unternehmen die Anzahl seiner Plätze weiter ausgebaut.

Bis Weihnachten werden ständig Bäume geschnitten. "Aber man kann sich seinen Baum auch schon jetzt holen. Es gab schon mehrmals Nachtfrost, da sind die Bäume in der Winterpause", erklärt Seniorchef Hartmut Jacob. Er rät, den Baum im Garten, auf der Terrasse oder auf dem Balkon bis zum Fest zu lagern, durch die Nacht- und Morgenfeuchte hält er sich frisch.

Doch nicht nur die Ernte der Bäume läuft bei den Forstprofis, sondern auch die Gestaltung der Weihnachtsbaum-Erlebniswelt. In der Märchenland-Scheune werden Bäume in der Tradition verschiedener Länder geschmückt, in der Adventsscheune räumen Kunsthandwerker ihrer Werkstätten ein, die Loks auf der Gartenbahnanlage drehen Proberunden. Höhepunkt ist am 3. Advent der "Weihnachtsbaumbiermarkt" gemeinsam mit der Sternquell-Brauerei, den BLICK präsentiert. Dann werden die Gewinner des großen Gewinnspiels von Brauerei und Waldwirtschaft Jacob. Wie man einen der 401 Preise gewinnen kann, steht am Samstag wieder im BLICK.