Weil jeder Mensch wichtig ist

Jubiläum Hotel beherbergt seit zehn Jahren Nena & Co

weil-jeder-mensch-wichtig-ist
Im Bild von links: Wäscherei-Mitarbeiterin Bärbel Hendel, Hoteldirektorin Christina Zetzsche und Verkaufsleiterin Janet Heinz.Foto: Karsten Repert

Plauen. Arbeiten in einem Vier-Sterne-Haus. Das ist anspruchsvoll. Gerade dort muss die Belegschaft eigentlich topfit sein. Mitarbeiter mit Handicap, so würde man es vermuten, findet man dort keine. Hoteldirektorin Christina Zetzsche hakt sofort ein, wenn sie mit solchen Gedanken konfrontiert wird. "Da müssen wir vehement widersprechen. Unsere Leute sind alle topfit. Auch wenn 14 unserer Beschäftigten durch einen Grad der Behinderung Einschränkungen mitbringen. Ohne sie geht hier gar nichts", verrät die Chefin. Trotz der hohen Erwartungshaltung der Gäste beschäftigt das Best Western Hotel Am Straßberger Tor in Plauen demnach 34 Mitarbeiter, von denen 14 einen Grad der Behinderung zwischen 50 und 80 (GdB) attestiert bekommen haben. Bärbel Hendel arbeitet hier seit sieben Jahren. In der Hotelwäscherei ist die 55-Jährige verantwortlich für alles Weiße. Die Industriewaschmaschinen laufen bei ihr pausenlos. "Danach kommt die Wäsche in den Trockner. Und dann in die Mangel. Ich bin froh, in solch einem tollen Team arbeiten zu dürfen", berichtete die Plauenerin gegenüber dem BLICK. Dass sie unter einer schweren, chronischen Erkrankung leidet, man bemerkt es nicht. Bemerkenswert ist, dass dieses Hotel (60 Zimmer, eine Suite, ein Appartement) auch noch neun Auszubildende beschäftigt und seit nunmehr zehn Jahren erfolgreich besteht. Zu den Stammgästen gehört sogar Rockstar Nena. Verkaufsleiterin Janet Heinz sagt: "Wir beweisen jeden Tag, dass jeder Mensch wichtig ist."