Weiterer Oberlosa-Neuzugang aus der 2. Bundesliga

Handball Die Plauener haben Sebastian Neumann vom EHV Aue geholt

Plauen. 

Plauen. Nach Rückraumspieler Ladislav Brykner (31, EHV Aue) und Dziugas Jusys (21, TV Großwallstadt) wird auch Sebastian Naumann zum SV 04 Oberlosa in die Mitteldeutsche Oberliga wechseln. Der 23-jährige Linkshänder kommt vom EHV Aue zu den Schwarz-Gelben. Der gelernte Rechtsaußen durchlief seine handballerische Ausbildung im Nachwuchs des Bundesligisten SC DHfK Leipzig. 2017 wechselte der 1,82 Meter große Blondschopf ins Erzgebirge. Nach drei Jahren im dortigen Zweitliga-Team wurde der Vertrag des Flügelflitzers nicht verlängert.

Nun führt sein Weg in die Spitzenstadt. Bei den Schwarz-Gelben wird der schnelle Außen Denny Mertig ersetzen, der nach fünf Jahren den Verein verlassen hat. Manager und Torwart Carsten Klaus hatte sich nach den Worten des Neuzuganges "sehr um mich bemüht und mir einen Wechsel nach Plauen schmackhaft gemacht. Dass mit Ladislav Brykner ein bisheriger Teamkollege auch zum SV 04 wechselt, freut mich natürlich sehr. Der Verein hegt ambitionierte Ziele, das gefällt mir. Da ich einige Spieler schon kenne, wird mir die Eingewöhnung sicher leichter fallen", betont der Rechtsaußen. Und Sebastian Neumann fügt hinzu: "Bislang habe ich nur Gutes über den Verein und die tolle Stimmung in der Halle gehört. Ich freue mich darauf, hoffentlich bald vor den tollen Fans spielen zu können." Sebastian Naumann hat einen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Schwarz-Gelben unterzeichnet. SV-Trainer Petr Hazl zur neuen Personalie: "Mit Sebastian und Philip Trommer-Ernst haben wir ein junges und schlagkräftiges Duo auf der Rechtsaußenposition, das sich prima ergänzen wird", freut sich der Coach.