Weniger Komasäufer im Vogtland

Bericht 32 Teenies mit Alkoholvergiftung

Die Zahl alkoholbedingter Klinikaufenthalte von Kindern und Jugendlichen ist im Vogtlandkreis weiter zurückgegangen. Dennoch bleibt das Rauschtrinken bei Schülern ein Problem. Nach aktuellen Informationen der DAK-Gesundheit landeten im Jahr 2014 noch insgesamt 32 Kinder und Jugendliche mit einer Alkoholvergiftung im Krankenhaus. Nach bislang unveröffentlichten Zahlen des Statistischen Landesamtes sank die Zahl der Betroffenen im Vergleich zu 2013 um 23,8 Prozent. "Nach wie vor gehört für viele Jugendliche der Alkohol zum Feiern und Spaß haben dazu", sagt Antje Grünler, von der DAK-Gesundheit in Plauen. "Daher bleibt für uns die weitere Alkoholprävention unverzichtbar, damit sich die positive Entwicklung beim Rauschtrinken in den kommenden Jahren fortsetzt." Besonderen Anlass zur Sorge bereitet Experten der Alkoholmissbrauch bei den jüngeren Mädchen und Jungen. In der Altersgruppe der Zehn- bis 14-Jährigen mussten in der Region sechs Kinder in einer Klinik behandelt werden. Hier geht's zur Internet-Kampagne: www.dak.de/buntstattblau kare