Wenn Mobbing überhand nimmt

Sorgentelefon Berater in Plauen bieten Hilfe und suchen Verstärkung

wenn-mobbing-ueberhand-nimmt
Immer häufiger wissen unsere Kinder und Jugendlichen nicht weiter. Dafür gibt es die kostenlose "Nummer gegen Kummer". Sie ist unter der Rufnummer 116 111 montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr besetzt. Foto: Karsten Repert

Plauen. Unser Nachwuchs steht unglaublich unter Druck. Schulmobbing, Notenstress, Herzschmerz oder die Scheidung der Eltern. 4.900 Kinder und Jugendliche haben im vergangenen Jahr die "Nummer gegen Kummer" gewählt.

Wo genau das Kinder- und Jugendtelefon zu finden ist, soll heute nicht verraten werden. Doch die ehrenamtlich tätige Mannschaft von Dietgard Nekwinda sucht jetzt dringend Verstärkung.

Für die Koordinatorin des Sorgentelefons in Plauen steht fest: "Aktuell gehören unserem Team 19 Beraterinnen und Berater an. Auf Dauer ist das zu wenig, um alle Schichten zuverlässig besetzen zu können!" Deshalb suchen sie Verstärkung. Die Damen und Herren vom Kinder- und Jugendtelefon in Plauen.

Ausbildung inklusive

Voraussetzung für dieses Ehrenamt ist eine 100-stündige Ausbildung. Die Ausbildung zum Berater am Kinder- und Jugendtelefon bringt dem Neuling wahnsinnig viele neue Erkenntnisse. Wer sich also ehrenamtlich und verantwortungsbewusst engagieren möchte.

Wer Kindern und Jugendlichen zur Seite stehen und sie entlasten will. Wer Verständnis hat für jugendliche Verhaltensweisen. Der ist beim Ortsverband des Deutschen Kinderschutzbundes genau richtig.

Einfühlungsvermögen vorausgesetzt

Die Sorgentelefon-Verantwortliche Dietgard Nekwinda betont: "Interessenten sollten ein gutes Einfühlungsvermögen haben und Freude daran, mit den Kindern und Jugendlichen gemeinsam Lösungen zu suchen.

Die Mitarbeit erfordert eine große persönliche Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Engagement." Wichtig sei natürlich auch Interesse und Toleranz gegenüber anderen Meinungen und Kulturen.

Die kostenlose "Nummer gegen Kummer" 116 111 ist montags bis samstags von 14 bis 20 Uhr besetzt. Im vergangenen Jahr nahmen die Plauener Berater fast 4.900 Anrufe entgegen. Nähere Informationen erhalten Interessierte beim DKSB OV Plauen e.V., Dietgard Nekwinda, Telefon 0178-8886318 oder per E-Mail kjt@dksb-plauen.de.