Wer bekommt den Eversteiner?

Folkherbst "Hüsch!"gab im Finale den Ton an

Der 24. Plauener Folkherbst erlebte am Freitag im Malzhaus ein würdiges Finale. Zum 8. Wertungskonzert stand die Gruppe "Hüsch!" auf der Bühne. Die Jury und das Publikum erlebte ein intensives Konzert mit zarten Balladen und traditionellen Volksliedern. In Kürze wird verkündet, welche Formation den "Eisernen Eversteiner" in den Händen halten darf. Neben der Jury gehen auch die Stimmen der Besucher in die Wertung mit ein.

Die Fans der Veranstaltungsreihe erlebten in den vergangenen Wochen wieder einen quirligen Mix internationaler Folkmusik. Am Start waren Gruppen aus Schweden, der Ukraine, Großbritanien Frankreich, Italien, Polen und Deutschland. Mit "Trad.Attack!" hat es erstmals eine Band aus Estland in die Endrunde geschafft. Laut Cheforganisatorin Ute Gotter gab es im Vorfeld über 90 Bewerbungen. Das Publikum erlebte während der Konzerte viele musikalische Überraschungen. Der Wettbewerb lebt von den unterschiedlichen Stilrichtungen und dem Temperament der Musiker und Sänger. Man darf also gespannt sein, bei welcher Band die Betriebstemperatur am 30. Januar nach oben geht. An diesem Tag geht in der Malzhausgalerie das Peisträgerkonzert über die Bühne.