Wer holt den Kochpokal?

Wettbewerb Am 5. Mai geht es in Plauen um den Sieg

wer-holt-den-kochpokal
Im Bild von links die Finalisten des 24. Sternquell-Kochwettbewerbs: Pascal Heinzmann, Stefanie Ludwig, Anna Knorre, Marcus Schmutzler, Carolin Raygrotzki und Vincent Hermann. Foto: Brand-Aktuell

Falkenstein. Mit einem Novum endete der Vorausscheid zum 24. Sternquell-Kochpokal. Gleich drei Azubis aus einer Restaurant-Küche kochten sich ins Finale. Nun dürfen Stefanie Ludwig, Anna Knorre und Pascal Heinzmann aus dem Best Western Hotel am Straßberger Tor in Plauen auf den Sieg hoffen.

Außerdem schafften Carolin Raygrotzky (Landhotel Rittersgrün), Vincent Herman (Hotel Meerane) und Marcus Schmutzler (Sonnenhotel Hoher Hahn Bermsgrün) die Qualifikation. Angetreten waren insgesamt zwölf angehende Köchinnen und Köche aus dem zweiten und dritten Lehrjahr.

Zum 24. Mal wird der Kochwettbewerb gemeinsam von der Sternquell-Brauerei Plauen, der Fördergesellschaft für berufliche Bildung Plauen und dem Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Gesundheit "Anne Frank" (Außenstelle Falkenstein. In der Falkensteiner Lehrküche des BSZ gehörten Warenkunde und Rohstofferkennung sowie ein praktischer Teil zum Wettbewerb.

Erfahrene Köche und Küchenmeister schauten ihren künftigen Kollegen auf die Finger. Neben dem Geschmack bewerteten sie auch und die Gestaltung der Teller sowie die Sauberkeit am Arbeitsplatz. "Mein Chef hat gesagt, das ist eine gute Prüfungsvorbereitung, also habe ich mich gemeldet", verriet Stefanie Ludwig.

Sie zauberte ein "Duett von Roter Bete und Lauchsuppe mit lauwarmem Lachssalat und einseitig gebratener Forelle" auf den Teller. Das Finale wird am 5. Mai in Plauen ausgetragen. Dann werden die sechs Azubis ein Drei-Gang-Menü unter dem Motto "Kreative Spargelküche" zubereiten. Zwölf angehende Köchinnen und Köche nahmen am Vorausscheid teil.