Wer läuft am schnellsten und kocht am besten?

Brunnenfest Besondere Momente beim Sport und am Herd

wer-laeuft-am-schnellsten-und-kocht-am-besten
Über 150 Sportler gingen zum 3. Elsterberger Stadtlauf an den Start.Foto: Thomas Voigt

Elsterberg . Ein krachender Gewitterguss beendete am Sonntag das Elsterberger Brunnenfest etwas zeitiger als geplant. Für die über 150 Teilnehmer des 3. Elsterberger Stadtlaufes lachte am Vormittag noch die Sonne. Je nach Fitness standen den Startern - darunter auch Bürgermeister Sandro Bauroth (FDP) - drei Strecken zwischen einem und zehn Kilometern zur Auswahl.

Auf der langen Distanz lief Peter Haupt in der Männer-Wertung als erster durchs Ziel. Der Sieger stand noch eine ganze Weile im Zielbereich und applaudierte allen, die nach ihm schweißgebadet ankamen. "Das sind die Momente, die mich bewegen." Kurze Zeit später traten die Teams vom Elsterberger Ballsport-Club (EBC) und vom Sportverein Coschütz erstmals im Kochduell der Vereine gegeneinander an. Jeweils drei Vertreter schnippelten und rührten, was das Zeug hielt.

Wer zaubert das bessere Drei-Gänge-Menü?

Die Hobby-Köche hatten die Aufgabe, ein Drei-Gänge-Menü zu zaubern. Nach der Küchenschlacht vergab eine sechsköpfige Jury aus dem Publikum die Punkte. Am Ende lagen die Köche des EBC mit ihrem Geschnetzelten hauchdünn vorn. Zum nächsten Brunnenfest treten dann die Titelverteidiger gegen einen anderen Verein der Stadt an. An Herausforderern wird es nicht mangeln, glauben die Initiatoren. In und um Elsterberg gibt es fast 40 Vereine. Die Premiere kam allgemein gut an, fand Thumstädter "Das war unser bisher bestes Kochduell. So viele Zuschauer hatten wir noch nie.