Wintereinbruch zu den Eisheiligen im Mai

Schnee Hobbygärtner wissen, dass man vor den Eisheiligen Sommerblumen nicht draußen einpflanzen sollte

Vogtland. 

Vogtland. Die gefürchteten Eisheiligen im Mai machen ihren Namen alle Ehre. In der Nacht regnete und heute Mittag graupelte es im Vogtland. Die Temperaturen waren da schon längst im Keller. Am heutigen Nachmittag kam dann der Schnee dazu. Ein kurzes Winter-Intermezzo mitten im Frühling. Die Tage vom 11. bis 13. Mai gelten als die Eisheiligen namens Mamertus, Pankratius und Servatius. Im Süden zählt man noch Bonifatius und Sofie für den 14. und 15. Mai hinzu.

Hobbygärtner wissen, dass man vor den Eisheiligen Sommerblumen wie Geranien oder Petunien nicht draußen einpflanzen sollte. Genauso wie Tomaten- und Gurkenpflanzen noch drinnen bleiben sollten, denn Minusgrade vertragen sie allesamt nicht. Auch die Apfelblüte (Foto) ist gefährdet.

Nicht jedes Jahr sind sie da, die Eisheiligen - aber dieses Jahr sind sie super pünktlich. Genauso schnell wie sie kommen, werden sie aber auch wieder weg sein. Dann steht auch der Balkon- und Terrassenpflanzung für die warme Jahreszeit nichts mehr im Wege.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!