"Wir brauchen jeden einzelnen Fan"

Handball Anhang steht auch gegen Freiberg geschlossen hinter dem Tabellenletzten HC Einheit

Ob es das schon einmal gegeben hat, dass ein Team mit der besten Abwehr der Liga Tabellenletzter ist? Dem HC Einheit Plauen ist dieses Kunststück in der Mitteldeutschen Oberliga "gelungen". Nach vier Spieltagen rangiert der Vorjahres-Vizemeister ganz unten. Die Rote Laterne möchte man am heutigen Samstag natürlich wieder loswerden. Einheit kämpft ab 16 Uhr gegen die HSG Freiberg. Es stehen sich also die derzeit beste Abwehr (Einheit 87 Gegentore) und der erfolgreichste Angriff (Freiberg 142 Tore) gegenüber. HCE-Trainer Sven Liesegang sagt vor dem Spiel: "Wenn es spannend werden soll, müssen wir mit unseren wenigen Spielern das Optimale rausholen." Die Verletzungen und die Formkrise einiger Spieler bereiten den Einheit-Verantwortlichen derzeit Sorgen. Verlass ist hingegen auf die Einheit-Fans. Sie feierten ihr Team sogar noch, als das Stadtderby beim SV 04 Oberlosa (15:19) verloren war. In der Begegnung wurde deutlich, dass der Angriff aktuell einfach nicht durchschlagskräftig genug ist. Der HC Einheit Plauen bittet dennoch alle Fans, die Mannschaft heute ab 16 Uhr lautstark zu unterstützen. "Wir brauchen jeden einzelnen Fan, der uns antreibt und motiviert. Allein schaffen wir das nicht", appelliert Rückraumschütze Marc Multhauf. kare