• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Wirtschaftsminister Martin Dulig besucht Futurum

Trägerverein Martin Dulig besucht in Mylau die Schule und die Burg

Mylau. 

Mylau. Der sächsische Wirtschaftsminister Martin Dulig war jetzt im Vogtland und hat sich über die Umsetzung des Digitalpakts und die Digitalisierung am evangelischen Gymnasium Mylau, über das EFRE-geförderte Projekt "Kulturweg der Vögte" sowie weitere Projekte auf Burg Mylau informiert.

Neue Technik wurde präsentiert

Futurum-Geschäftsführer Siegfried Kost führte den Minister durch die Schulgebäude, zeigte gleich praktisch die neue Technik und deren pädagogischen Einsatz und informierte nebenher über Profil und Entwicklung der Schule. Danach präsentierte er die neu geschaffene Begegnungsstätte "Kulturweg der Vögte" und umriss das geplante Folgeprojekt. Sina Lorbeer-Klausnitz und Nadine Holesch vom Museum Burg Mylau, führten dann den Minister durch die musealen Räume auf der Burg und sogar bis hoch auf den Dachboden. So konnte sich Minister Dulig ein Bild von den vielfältigen Projekten, die auf der Burg bisher umgesetzt oder gerade in Arbeit sind, einerseits und über die Nöte bei der Sicherung und Präsentation der noch auf der Burg eingelagerten Sammlungsobjekte und insbesondere die naturkundliche Sammlung ein Bild machen.

Minister war beeindruckt vom Engagement für die Burg

Dabei wurde auch deutlich, welche Bauarbeiten zur Erhaltung wie etwa die Sanierung der Burgmauer nötig sind. Mit Interesse verfolgte Martin Dulig auch die Ausführungen zu den Projekten im Rahmen der "Vogtlandpioniere", in welchen Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft eng und innovativ zusammenarbeiten und Burg Mylau ein wichtiger Partner ist. Der Minister zeigte sich beeindruckt vom Engagement und der Leistungsfähigkeit des Trägers, würdigte auch die Unterstützung durch die Stadt Reichenbach und gab der Hoffnung Ausdruck, dass diese auch in Zukunft gegeben sein wird und mit dem Engagement auf der Burg Schritt hält.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!