• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Wo in Pausa einst geschmaust wurde

Schau Pausaer Gaststätten damals und heute

Pausa. 

Reich an Gaststätten, Restaurants und Cafes war einst Pausa. In der Ausstellung "Essen und Trinken in Pausa" erfährt man viel über diesen Teil der Stadtgeschichte. Bis heute gibt es das Cafe Seidel in der Innenstadt, dessen Historie beleuchtet wird. Für Rudolf Seidel ist dieser Teil der Schau ein Stück Familiengeschichte. "Mein Großvater, der Stickmaschinenbesitzer in Pausa war, hatte die Gaststätte in der Unteren Kirchgasse nach dem Zweiten Weltkrieg erworben." "Hopfenblüte" hieß sie dazumal. Gustav Oswin Seidel baute die Gaststätte um und vergrößerte sie. Im Familienunternehmen, welches fortan "Cafe Seidel" hieß, standen ihm Ehefrau Elas Rosa und die Kinder Albert und Helene zur Seite. "Albert absolvierte eine Ausbildung als Konditor", so Rudolf Seidel. Mutter Elsa Rosa verstarb 1935. Als Albert dann in den Krieg ziehen musste, führte Helene die Geschäfte. Albert kam erst 1949 aus Kriegsgefangenschaft zurück. Zwei Jahre zuvor war der Vater Gustav Oswin verstorben. Einen Schicksalsschlag erlitt die Familie im Jahr 1957, als Albert Seidel bei einem Verkehrsunfall starb. "Ich war gerade sieben", erinnert sich Rudolf Seidel an den Tod des Vaters. Schwester Helene Seidel und Ehefrau Lotte Seidel konnten das Cafe nicht weiterführen und gaben das Geschäft auf. 1957 wurde daraus eine HO-Gaststätte "Cafe am Markt". Von 1957 bis 1993 wechselten sich insgesamt 14 Betreiber ab. Seit 1993 führt Dieter Lippert das Cafe in Pausa. So wie diese Einkehrstätte werden zahlreiche weitere in ihrer Historie beleuchtet. "Die Idee dazu kam uns vor zwei Jahren zur 750-Jahrfeier in Pausa", erinnert sich Ute Arnold vom Heimatverein. "Wir hatten eine Ausstellung bei uns im Heimateck über das Leben und Arbeiten in Pausa und wurden angeregt, ein Thema aufzugreifen und zu vertiefen." Daraus soll eine Serie zur Pausaer Stadtgeschichte erarbeitet werden, deren erster Teil nun diese Schau ist. Die Ausstellung "Essen und Trinken in Pausa" ist am Samstag und Sonntag, 5. und 6. September, jeweils von 14 bis 17.30 Uhr geöffnet.



Prospekte