Wohnen in Plauen ist attraktiver geworden

Neustart Wohnungsbaugesellschaft hat Onlineauftritt verbessert

wohnen-in-plauen-ist-attraktiver-geworden
Geschäftsleiter Frank Thiele blickt zuversichtlich nach vorn. Foto: Karsten Repert

Plauen . Die neue Internetseite ist online. Als Großvermieter gehört die Wohnungsbaugesellschaft Plauen mbH (WbG) zu den Schaufenstern der Spitzenstadt. Weil das Wohnen in der Vogtlandmetropole scheinbar an Attraktivität gewinnt, sollen sich potenzielle Zuzügler online gut zurechtfinden.

Für die Mietinteressenten hat sich die Wohnungssuche durch klar strukturierte, anwenderfreundliche Funktionen speziell auch für Smartphone-Nutzer wesentlich erleichtert. Neuen Service bietet dabei das Kundenportal. Damit können sich Interessenten zum Beispiel alle aktuell auf ihre individuellen Suchkriterien zugeschnittenen Wohnungsangebote direkt per E-Mail zusenden lassen und sparen dadurch Zeit bei der Recherche.

"Das ist ganz sicher nicht nur für mögliche Neu-Mieter interessant", weiß WbG-Geschäftsleiter Frank Thiele, dass es auch innerhalb des Kundenkreises immer wieder neue Wünsche gibt. Als größter Vermieter im Vogtland hat die WbG über 7.700 Wohnungen und 177 Gewerbeeinheiten im Bestand. Etwa 12.000 Menschen wohnen in WbG-Wohnungen.

Erfreulich sind nach den Worten von Geschäftsleiter Frank Thiele besonders die aktuellen Vermietungszahlen. So wurden im letzten Jahr weit über 600 neue Mietverträge geschlossen. "Nicht nur Plauener Familien fanden ein neues Zuhause, sondern auch viele Zuzügler aus anderen Orten."

Auf der neu gestylten Internetseite (www.wbg-plauen.de) finden die User auch einen Stadtplan, der beim Anklicken alle verfügbaren WbG-Wohnungen anzeigt.