Wohnung in Bergen brennt aus

Brand Laut ersten Informationen zwei Personen verletzt

Als die Kameraden der Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand bereits die komplette Wohnung in Vollbrand. Foto: Andre März

Bergen. Bei einem Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus in Bergen im Vogtland sind laut ersten Informationen zwei Personen verletzt worden.

Am Mittwochabend gegen 19 Uhr brach in einer Erdgeschosswohnung in der Falkensteiner Straße ein Brand aus. Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten alle Mieter das Haus verlassen. Als die Kameraden der Feuerwehr vor Ort eintrafen, stand bereits die komplette Wohnung in Vollbrand.

Wohnung nicht mehr bewohnbar, Polizei ermittelt

Mehrere Angriffstrupps gingen umgehend mit schwerem Atemschutz und zwei C-Rohren zur Brandbekämpfung in die Wohnung vor, unter anderem mit einer Steckleiter über ein Fenster. Warum in der Wohnung ein Brand ausbrach, ermittelt nun die Polizei. Noch am Abend untersuchte ein Brandursachenermittler der Polizei die Brandwohnung.

Die Falkensteiner Straße blieb für drei Stunden gesperrt. Im Einsatz waren ca. 70 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren aus Bergen, Falkenstein, Trieb, Mächelgrün, Schönau und Theuma sowie der diensthabende Kreisbrandmeister, Rettungsdienst und Polizei.

Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die 89-jährige Wohnungsinhaberin erlitt einen Schock und wurde vor Ort medizinisch betreut.

Eine 62-jährige Bewohnerin erlitt eine Raugasintoxikation und eine 29-Jährige verletzte sich beim Sprung aus einem Fenster. Beide wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht.

Zum Zwecke der Löscharbeiten musste die B 169 für etwa zwei Stunden voll gesperrt werden.