Wünsche der Heimkinder hängen am Baum

Spenden Grünbacher Kispi startet Geschenke-Aktion

wuensche-der-heimkinder-haengen-am-baum
Kispi-Mitarbeiterin Tabea Holzapfel erlebt die Weihnachtsaktion zum ersten Mal. Foto: Thomas Voigt

Grünbach. Tabea Holzapfel zupfte am Donnerstag im Grünbacher Kinderspielhaus (Kispi) noch etwas am Weihnachts-Wunschzettelbaum herum. Die junge Frau absolviert hier ein freiwilliges soziales Jahr. Heimkinder glücklich machen ist auch in ihrem Sinn. "Das macht mir große Freude."

Jeder kann die Wünsche der Kleinen erfüllen

Die 17-jährige Grünbacherin erlebt die Spenden-Aktion zum ersten Mal. 30 Kinder im Alter zwischen sechs und zehn Jahren - sie stammen aus Wohngruppen in Markneukirchen, Ellefeld, Oelsnitz und Eich haben ihre Wünsche aufgeschrieben. Nun liegt es an den Spendern ob sie alle in Erfüllung gehen. Mitmachen können Privatpersonen und Firmen.

Kispi-Leiterin Isabel Nowok ist optimistisch, dass es auch diesmal alle Kinder ihr Geschenk bekommen.: "In den zurückliegenden zehn Jahren hat es jedenfalls immer geklappt. Wir nehmen auch gerne Geldspenden entgegen." Am 9. Dezember (14 Uhr) wird es dann die traditionelle Feier mit dem Weihnachtsmann im Kispi geben.

Es gibt viele Überraschungen - auch für die Besucher

Neben den Kindern sind an diesem Tag auch die Spender und alle Neugierigen ins Spielparadies an der Siehdichfürer eingeladen. Laut den Organisatoren werde es eine große Überraschung geben.

Auf der Internetseite www.kinderspielvogtland.de sind alle Wünsche aufgelistet. Jederzeit kann man den Verlauf der Aktion verfolgen und sich selbst einbringen. Bereits am 28. Oktober wird zur Halloween-Party mit Monster-Disco, Blutbowle und Feuershow eingeladen. Gäste mit dem schaurigsten Outfit bekommen Preise. Beginn ist14 Uhr.