• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zahlreiche Neuerungen in Obermylauer Feuerwache

Investition Unter anderem Anschaffung von neuem Tragkraftspritzenanhänger

Obermylau. 

Obermylau. Ihren neuen Tragkraftspritzenanhänger konnten die Kameraden der Feuerwache des Ortsteils Obermylau offiziell entgegen nehmen. Außerdem wurden ein neues, vier Meter breites Rolltor in die Feuerwache eingebaut und verschiedene Bauarbeiten an der Feuerwache vorgenommen.

Oberbürgermeister bei Übergabe vor Ort

Sven Wieland, Leiter der Wache, freute sich über die Erneuerung der Feuerwehrausstattung sowie über die durchgeführten Baumaßnahmen am Gebäude. Anwesend bei der Übergabe waren neben Oberbürgermeister Raphael Kürzinger auch Kreisbrandmeister Gerd Pürzel und Christian Weck, stellvertretender Stadtwehrleiter.

Förderung der Neuanschaffung

Die Kosten für das Rolltor sowie für die notwendigen Arbeiten am Gebäude der Feuerwache belaufen sich auf 15.514 Euro, gefördert aus dem Programm "Stärkung des ländlichen Raumes im Freistaat Sachsen". Darüber informiert Heike Keßler von der Stadtverwaltung Reichenbach. Für den Tragkraftspritzenanhänger gab es keine Förderung. Die erforderlichen 11.000 Euro wurden aus dem städtischen Haushalt finanziert.

Investition in Feuerwache

Um die Einsatzbereitschaft der Kameraden der Feuerwache Obermylau zu erhalten und den entsprechenden Unfallverhütungsvorschriften zu entsprechen, wurden in die Feuerwache rund 26.500 Euro investiert. Ende 2020 wurde für die Feuerwache Obermylau ein gebrauchter VW T6-Bus beschafft, der zu einem Mannschaftstransportfahrzeug umgebaut wurde. Die dafür benötigten 37.100 Euro wurden aus städtischen Eigenmitteln finanziert.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!