Zeitreise ins Mittelalter zum Auerbacher Altmarktfest

Fest Vom Steinmetz bis zur Seilerin ist alles am Wochenende dabei

zeitreise-ins-mittelalter-zum-auerbacher-altmarktfest
Kunsthandwerker ganz nah erleben: Ralph Ebersbach fertigt die schönsten Schnitzereien an. Foto: Simone Zeh

Auerbach. Das nächste Stadtfest steht in Auerbach an: Am Wochenende (4. und 5. August) verwandelt sich der Altmarkt in eine mittelalterliche Hochburg mit Ständen und Klängen, wo Gaukler, Feuerspucker und Rittersleute ihr (Un)wesen treiben und die Besucher in die Zeit des Mittelalters versetzen.

Unter den mehr als 30 Handwerker- und Händlerständen kann man den fast vergessenen Steinmetz, den Holzschnitzer, den Maultrommelschnitzer und Norbert den Schmied bei ihrem Tun beobachten. Sie alle zeigen ihre Fertigkeiten und bieten selbstgefertigte Waren zum Kauf an. Bei der Seilerin können sich Kinder ein Springseil selber drehen oder lernen, wie ein Bogen hergestellt wird.

Allerlei Künstlervolk werden die Besucher auf das Trefflichste unterhalten. Besondere Aufmerksamkeit wird sicher der Flohzirkus erregen. Nicht fehlen wird das Badehaus, welches der Erfrischung dient. Das Altmarktfest in Auerbach bietet noch viel mehr: Sommerbiathlon, Hüttengaudi und buntes Familienfest auf dem Neumarkt mit viel Musik. Erstmals tritt in Auerbach die Band "Keimzeit" auf, und zwar am Sonntag, um 16.30. Am Samstagabend gibt es Stimmung mit Panikmania - Die Udo L. Show sowie einem Nena-Double.