• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Zukunftsbetrieb: Von Null auf 20 in sieben Jahren!

Menschen 2021: Ergotherapie Ina und Uta Sörgel auch als Mama und Baumeister erfolgreich

BLICK stellt euch die Menschen 2021 vor: Menschen, die etwas Besonderes in der Region im vergangenen Jahr geleistet haben. Heute stellen wir die Sörgel Zwillinge vor:

Vor sieben Jahre kannte die Sörgel-Zwillinge kaum einer. Das hat sich geändert. Denn die beiden Jungunternehmerinnen haben etwas Außergewöhnliches hinbekommen. Die staatlich geprüften Ergotherapeuten eröffneten nicht nur eine eigene Praxis. Ina und Uta blühten beruflich wie privat unglaublich auf. Heute beschäftigt die Praxis für Ergotherapie & Physiotherapie Sörgel 20 Mitarbeiter, die sich der Gesundheit der Vogtländer widmen. Die drei Standorte auf der Jößnitzer Straße, in der Max-Planck-Straße und in Jößnitz auf der Bahnhofstraße hat das Unternehmen jeweils ausgebaut beziehungsweise ständig modernisiert.

Sie haben noch mehr Pläne für die Zukunft

Vielen Unternehmern würde das Pensum bereits völlig genügen. Doch Uta und Ina Sörgel haben eben wie jeder andere Mensch auch ein Privatleben. Und das bleibt sonst natürlich verborgen. Heute aber verraten die Mädels: "Ja. Es stimmt. Die Eine von uns baut gerade ein Haus. Und die Andere ist Mama geworden", lachen die Sörgel-Zwillinge. Demnach freut sich Uta aufs Familienleben im neuen Eigenheim. Und Ina Sögel hat "Anfang Oktober den kleinen Emil zur Welt gebracht", bestätigt die glückliche Mama. Man darf gespannt sein, was noch kommt.

Die Sörgel-Zwillinge haben mit 35 Jahren bereits ziemlich viele Meilensteine gesetzt. "Wir haben natürlich noch einige Pläne. Aber es ist nicht so, dass wir versuchen, im Rekordtempo durchs Leben zu düsen. Im Gegenteil: Wir schauen vor allem darauf, dass es unseren Mitarbeitern und unseren Patienten dabei gut geht", erzählt Ina. Genau deshalb gehören die Sörgels zu den "Menschen 2021". Sie gelten nämlich mittlerweile als guter Arbeitgeber, der mit seinen Beschäftigten ein bemerkenswertes Miteinander pflegt. In Zeiten des Fachkräftemangels ist diese Praxis damit ein Zukunftsbetrieb! 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!