Zum 60. Geburtstag eine Ausstellung

Kunst Peter Zaumseil aus Elsterberg zeigt seine Bilder

Anlässlich seines 60. Geburtstag zeigt Peter Zaumseil seine künstlerischen Werke im Oberen Schloss von Greiz. Es sind über 40 künstlerische Objekte zu sehen. "Wichtig ist das Machen, dass ich an dem Prozess Freude habe", sagt Peter Zaumseil. Nein, an Ruhestand denke er nicht. "Ich werde Unruheständler, werde nie nichts tun. Ich habe den Kopf voller Bilder." Das sei auch ein Stück Leben.

Frauen und Landschaften sind zwei große Themen des Künstlers. Frauen findet man insbesondere bei den figürlichen Darstellungen. "Eine Hommage an die Frau", sagt der Künstler. Er sehe sie als Schönheitssymbol. Und nicht zuletzt inspiriere ihn seine eigene Frau. Seine Darstellungen zeigen aber auch Eva mit Apfel und Schlange sowie die Tänzerin vor dem König Salomon. Das zweite große Thema sind Landschaften. Die in der Heimatregion und die in weiter Ferne. "Jede Reise hat ihre Eindrücke", sagt der Elsterberger. Er sehe es deshalb nicht als Urlaub an, fremde Länder zu erkunden, sondern als Studienreisen. Und er war schon in so einigen Ländern mit seiner Ehefrau: Chile, Südkorea, Peru, Thailand, Polen, Kroatien, Portugal und mehr. Wichtig ist ihm aber die Wechselwirkung: Wegfahren und Wiederkommen. "Wir haben es so schön hier bei uns. Ich komme unglaublich gerne nach Hause." Ein halbes Jahr woanders leben möchte er nicht. Ein paar Wochen reichen. "Dann weiß man das Nachhausekommen zu schätzen." Die Schönheiten der Heimat zeigt Peter Zaumseil in seinen Bildern: Winter bei Kleingera, Abendstimmung an der Elster oder vogtländisches Sommergewitter bei Treuen.