Zuweisungszahlen werden konstanter

Asyl Deutsch-Kurse helfen Migranten

zuweisungszahlen-werden-konstanter
Foto: Radek Procyk/Getty Images

Plauen. Mit Stand 31. Oktober 2017 befanden sich 1.432 Asylbewerber in der Zuständigkeit des Vogtlandkreises. Im Hinblick auf die Zuweisungszahlen ist mittlerweile Kontinuität zu verzeichnen. In der vergangenen Woche informierte darüber das zuständige Dezernat den Kreistag des Vogtlandkreises.

Unproblematische Unterbringung

Nach amtlicher Auskunft variierte die aufzunehmende Personenzahl im Juni und Juli zwischen 51 und sieben Personen. In den Monaten August, September und Oktober wurden der Region 31, 35 und 26 Bewerber zugewiesen. Die Unterbringungssituation ist aufgrund der geringen Zuweisungszahlen unproblematisch. Der Vogtlandkreis betreibt nach Schließung des Objektes CVJM in Reichenbach nur noch eine zentrale Gemeinschaftsunterkunft in der Kasernenstraße 2 in Plauen. "Ansonsten erfolgt die Unterbringung in Wohnraum", heißt es im aktuellen Bericht.

Von den 1.432 Asylbewerbern in Zuständigkeit des Vogtlandkreises sind 620 Personen vollziehbar ausreisepflichtig, wovon rund 70 Prozent eine Duldung besitzen. Im Bestand des Vogtlandkreises befinden sich aktuell rund 1.250 Personen, die nach Abschluss eines Asylverfahrens einen Aufenthaltstitel erhalten haben. Weiter heißt es in dem Bericht: "Im Bereich des Familiennachzuges ist in diesem Jahr ein Zuzug von 140 Personen zu verzeichnen."

Höchste Integrationsquote in Sachsen

Im Jobcenter Vogtland waren zum 31. Oktober 2017 812 Flüchtlinge als erwerbsfähige Leistungsberechtigte gemeldet, 565 davon männlich und 248 weiblich. Bisher konnten in diesem Jahr 184 Flüchtlinge in sozialversicherungspflichtige Ausbildung oder Arbeit integriert werden. Dies entspricht einer Integrationsquote von 20,6 Prozent, womit das Jobcenter Vogtland Rang eins in Sachsen einnimmt. Die bundesweite Integrationsquote beträgt 15,2 Prozent. "Kontinuierlich weitergeführt werden die Deutsch- und Integrationskurse für Migranten sowie die berufsintegrationsunterstützenden Kurse und Projekte", teilt das zuständige Dezernat mit.