• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Zwei Männer in Plauen verhaftet

Kontrolle Die Männer hatten jeweils ihre Geldstrafen nicht beglichen

Plauen. 

Plauen. Am Samstag kontrollierte die Polizei in der Schlachthofstraße in Plauen einen 25-Jährigen. Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann zwei Haftbefehle vorlagen. Er wurde wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz vom Amtsgericht Hof im letzten Jahr zu einer Geldstrafe (20 Tagessätze zu je 40 Euro) verurteilt, von der noch 760 Euro offen waren. Zusätzlich erhielt er im Jahr 2016 wegen Körperverletzung eine Geldstrafe - doch auch hier waren noch 1.450 Euro (50 Tagessätze zu je 30 Euro) zu zahlen.

Nochmal Glück gehabt?

Auf dem Polizeirevier beglich seine Freundin die Gesamtstumme von 2.210 Euro, wodurch der 25-Jährige nun keine 67-tägige Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen muss. Da bei seiner Verhaftung jedoch ein Gramm Marihuana sichergestellt wurde, sieht der Mann sich erneut mit einem Strafverfahren konfrontiert.

Ein 34-Jähriger, der im Stadtgebiet kontrolliert wurde, musste für 30 Tage in Haft. Ihn hatte zuvor das Amtsgericht Plauen wegen des Erschleichens von Leistungen zu einer Geldstrafe (30 Tagessätze zu je 15 Euro) verurteilt, die er allerdings nicht zahlen konnte.



Prospekte