Zwei Tage feiern mit neuen Farbtupfern

Veranstaltungsplanung Kartoffelfest des Gewerbevereins und Bürgerfest der Stadt verschmelzen

zwei-tage-feiern-mit-neuen-farbtupfern
Das Kartoffelfest soll Farbe ins Reichenbacher Bürgerfest bringen.Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Das Bürgerfest und das Kartoffelfest haben sich beide in Reichenbach gut etabliert. Sie sollen zukünftig zusammen gefeiert werden. Die Stadt Reichenbach und der Gewerbeverein "Gemeinsam für Reichenbach e. V." gehen in diesem Jahr damit zusammen einen neuen Weg.

Veranstaltungen passen gut zueinander

Die Verantwortlichen, allen voran Oberbürgermeister Raphael Kürzinger und Gewerbevereinsvorsitzender Ben Lommer, haben sich verständigt, das Kartoffelfest im Rahmen des Bürgerfestes am 2. und 3. Oktober zu feiern. Beide Veranstaltungen passen gut zueinander, heißt es in einer Mitteilung. Und: Aus diesem neuen Termin für das Kartoffelfest würden sich viele Synergien für beide Seiten ergeben.

Inhalte bleiben bestehen

Durch die gemeinsame Veranstaltung soll das Bürgerfest, welches immer Anfang Oktober gefeiert wird, auch neue, attraktive Impulse erhalten. Die regionalen Angebote des Kartoffelfestes werden im Bereich Postplatz und Zwickauer Straße präsentiert. Für die Besucher des neuen, gemeinsamen Festes besteht der Vorteil darin, dass sie sich gleich an zwei Veranstaltungstagen an den typischen Programmteilen und den Händlern mit den beliebten einheimischen Produkten erfreuen können.

Große Strohpuppen und -tiere, Kürbisse und pralle Kartoffelsäcke verschönern die Innenstadt zum Kartoffelfest, verleihen ein rustikales Flair. Der Rotschauer Kartoffelkönig Gündel präsentiert stets Sorten von Erdäpfeln. Leckereien wie Kartoffelkuchen, Backkartoffeln und Kartoffelsuppe, dazu Weißbierbowle und Cocktails sind typisch für das herbstliche Fest.

Kosten werden minimiert

Ein weiterer großer Vorteil besteht darin, teilt die Stadtverwaltung mit, dass sämtliche Kosten für Absperrungen, Strom, Wasser, Toiletten oder Auf- und Abbau, Reinigung und Ausgestaltung nur einmal anfallen.

Darüber hinaus erhält das Bürgerfest durch die größere Vielfalt der Angebote einen weiteren "Farbtupfer".