"Zwischen Meinen Zeilen"-Tour mit Tiefgang in Plauen

Konzert Aufsteigerin Lea trifft im Parktheater auf Wunderkerzen-Menschen

Plauen. 

Plauen. Spätestens seit ihrem Hit "Leiser" ist ihr Stern am deutschen Popmusik-Himmel aufgegangen. Am Freitagabend machte Lea auf ihrer "Zwischen Meinen Zeilen"-Tour im Plauener Parktheater Station. Über 2000 Besucher wollten bei ihrer Premiere in der Spitzenstadt dabei sein. Die Fans lieben ihre emotionalen Songs und tanzbaren Beats.

 

 

Auch im Open-Air-Gelände des Parktheaters sprang der Funke im wahrsten Sinne des Wortes über. Beim Titel "Wunderkerzenmenschen" schnappte sich die 27-jährige Song-Poetin ein funkensprühendes Wunderkerzen-Herz aus der wippenden Menge vor der Bühne. Mit ihrer natürlichen Art konnte die in Kassel aufgewachsene Aufsteigerin beim Publikum punkten. Dabei gab sie auch einiges von sich selbst preis. Ihre Botschaft: Ehrlich zu sich selbst sein. Bei ihrem Gastspiel bewies die feinfühlige Sängerin, dass sie nicht nur leise kann. Unterstützt von ihrer dreiköpfigen Band, bestehend aus Gitarrist, Keyboarder und Drummer, interpretierte die Tochter eines Musiktherapeuten eine dynamische Collage aus den Charts der 1990er-Jahre. Ihre größten Erfolge wie "Leiser" und "Zu dir" durften an diesem Abend natürlich nicht fehlen. Im Finale nahm die sympathische Frontfrau noch ein ausgiebiges Bad in der Menge. Umringt von ihren Fans schritt der Promi ohne Starallüren mit dem Mikro in der Hand den gesamten Bereich vor der Bühne ab. Für so manchen textsicheren Konzertbesucher gab es die unverhoffte Möglichkeit zum Mitsingen.