Bergstadt erwartet zahlreiche Besucher

Adventszeit Schneeberger laden zum 55. Lichtelfest ein

bergstadt-erwartet-zahlreiche-besucher
Der Weihnachtsmann ist auf dem Schneeberger Weihnachtsmarkt unterwegs und sorgt für strahlende Kinderaugen. Foto: R. Wendland

Schneeberg. Schneeberg erstrahlt im Lichterglanz. Gerade in den Abendstunden gleicht die Bergstadt mit ihren vielen Lichtern einem riesigen Weihnachtsberg. Eine ganz besondere Atmosphäre versprüht man jetzt am Wochenende zum 55. Schneeberger Lichtelfest. An diesen beiden Tagen, am Samstag und Sonntag, erweitert sich der klassische Weihnachtsmarkt. Nicht nur der Hauptmarkt, sondern auch Nebenplätze werden bespielt. Zur Eröffnung am Samstag 11 Uhr spielt das Musikkorps der Bergstadt Schneeberg auf der Marktbühne. Bis 18:30 Uhr können Besucher ein vielseitiges Programm erleben.

Das ist am Sonntag nicht anders. Als Höhepunkt kommt die Große nächtliche Bergparade hinzu, die 16:30 Uhr in der Marienstraße in Neustädtel startet. Die Strecke verläuft über die Karlsbader Straße, Neustädtler Straße, den Fürstenplatz und Postplatz, weiter über die Ritterstraße bis zum Kirchplatz und den Marienplatz. Auf dem Markt in Schneeberg werden die Habitträger und Bergmusikanten dann gegen 17 Uhr erwartet. Dort können Besucher das Abschluss-Zeremoniell und im Anschluss das Abschlusskonzert live miterleben.

Insgesamt sind zum Weihnachtsmarkt im Stadtzentrum über 30 Marktstände aufgebaut, die zum Großteil an die barocke Architektur der Schneeberger Innenstadt angelehnt sind. Zum Schneeberger Lichtelfest bieten jetzt über 100 Händler ihre Waren an. Besucher haben Gelegenheit, sich in aller Ruhe umzuschauen und sich fernab vom Alltagsstress in weihnachtliche Stimmung versetzen zu lassen.

Was den Schneeberger Weihnachtsmarkt, der bis 23. Dezember geöffnet hat, insgesamt angeht, so erklärt Marktmeisterin Heidi Schmidt: "Wir bemühen uns auch abseits der Marktbühne kleine kulturelle Akzente zu setzen. Dazu gehört der Auftritt des Bläserquintetts des Musikkorps der Bergstadt Schneeberg, das immer donnerstags am späteren Nachmittag unterm Weihnachtsbaum spielt." Auch sei ein Straßentheater mit Frau Holle unterwegs.