Im Gelenauer Depot ist bis Januar noch Weihnachten

Schau Sonderthemen laden ein

im-gelenauer-depot-ist-bis-januar-noch-weihnachten
Berthold Meinel (r.) war mit seinem Modellsägewerk ein begehrter Gesprächspartner. Foto: Ilka Ruck

Gelenau. Da staunten die Besucher nicht schlecht, als sie am Wochenende im Gelenauer Depot Pohl Ströher die zarten Klänge eines Modellsägewerkes hörten. Berthold Meinel aus Klingenthal führte mit seinem funktionstüchtigen Modell eine kaum noch zu sehende Technik vor.

Der gelernte Werkzeugmacher hat die 2,50 Meter lange und einen Meter breite Furniersäge von 2005 bis 2014 nach der aus dem Sägewerk in Markneukirchen selbst gebaut und es voll funktionsfähig mit Sägegatter, Furniersäge und Kreissäge ausgestattet. Klar, dass vor allem die männlichen Besucher hier zum Teil sogar Schlange standen. Das freut Depotleiter Michael Schuster und er lädt weiter ein: "Wir haben immer irgendwelche Besonderheiten zu bieten. Richtig spannend wird es diesmal in der Sammlung Historische Kinderfahrzeuge.

Erstmals werden große Schaufensterpuppen gezeigt

Sie hat nämlich Zuwachs bekommen und besteht nun aus zwei Teilsammlungen des Chemnitzer Sammlers Eckart Holler und des Wiener Restaurators Walter Krögler. Hochinteressant ist auch unser Sonderthema zum anstehenden 100. Geburtstag von Erika Pohl Ströher am 18. Januar 2019. Gezeigt werden drei große Puppenstuben und Puppenküchen, alles Lieblingsstücke aus der Kindheit der Sammlerin, die ihre eigenen Puppenstuben liebevoll über die Jahre eingerichtet und ergänzt hat. Sie hatte im Haus immer einen besonderen Platz im sogenannten Puppenzimmer."

Erstmals zeigt das Depot zudem große Schaufensterpuppen aus der Käthe-Kruse-Puppensammlung aus den 1930er Jahren, die ebenfalls eine Leidenschaft der Sammlerin waren. Die Puppen sind in Gruppen und Szenen arrangiert. Bis zum Ende der Weihnachtsschau am 27. Januar 2019 gibt es weitere Sonderthemen. So lädt am 5. und 6. Januar ein Zinngießertag ein. Dann erklären Bernd Sparmann aus Schneeberg und der Chemnitzer Kurt Wolf in der Sonderausstellung "Vom Modell zum fertigen Gussstück" die Schritte und führen das Zinngießen vor. Schleckermäulchen dürfen sich auf den 12. Januar freuen. Denn dann ist Schokoladentag mit Bezug zur Sonderausstellung "Historische Schokoladenformen" der Familie Rückert aus Chemnitz .