Premiere: Ein Weihnachtsmarkt für Hunde

Tipp Einnahmen sollen an Tierheime in der Umgebung gehen

premiere-ein-weihnachtsmarkt-fuer-hunde
Chemnitz kommt am Samstag auf den Hund. Foto: privat

Leckere Hundekuchen, weiche Kuschelkissen, eine Tombola, buntes Spielzeug und natürlich warme, der Jahreszeit entsprechende Bekleidung für Vierbeiner gibt es am Samstag bei einer tierischen Premiere in der Schönherrfabrik: Von 12 bis 18 Uhr wird dort er erste Chemnitzer Hundeweihnachtsmarkt veranstaltet.

Tierheimen in Umgebung soll geholfen werden

Die Hundemuttis Linda Wiedemann und Desiree Held organisieren das Spektakel, bei dem sich eine Reihe von Händlern, Tierheime und Tierschutzorganisationen angemeldet haben. Das Restaurant "Max Louis" will sich ums Catering kümmern. "Wir veranstalten das Ganze, weil wir den beiden anwesenden Tierheimen aus Chemnitz und Stollberg zu Weihnachten etwas Gutes tun möchten", erzählt Linda Wiedemann, die einen Staff-Mix besitzt. Ihre Kollegin ist Frauchen eines Mopses, der auch auf dem Veranstaltungsplakat zu sehen ist.

Längst überfällig

Die Eintrittsgelder und die Einnahmen aus der Tombola sollen komplett an die Heime gespendet werden. Erwachsene zahlen zwei Euro Eintritt, für Kinder und Hunde ist der Eintritt frei. "Außerdem ist so eine Veranstaltung hier in der Gegend längst überfällig", betont Linda Weidemann. In vielen Regionen Deutschlands gebe es derartige Märkte seit Jahren. Deshalb haben die beiden jungen Frauen das in diesem Advent selbst in die Hand genommen. Geplant haben sie den ersten Chemnitzer Hundeweihnachtsmarkt aber schon seit Sommer.