111 Vorschläge für Zwickau

Soziales 200.000 Euro stehen im Bürgerhaushalt zur Verfügung

111-vorschlaege-fuer-zwickau
Im Rathaus sind 111 Vorschläge für den Bürgerhaushalt eingegangen. Foto: Ludmila Thiele

Zwickau. 81 Bürger und Gruppen haben 111 Vorschläge für den diesjährigen Bürgerhaushalt eingereicht. Die Vorschläge werden zunächst im Rathaus geprüft und anschließend im Finanzausschuss des Stadtrates vorberaten. Ziel des Finanzdezernates ist, dass der Stadtrat am 21. Juni über die Verwendung der Mittel entscheidet. Dann könnten bestätigte Maßnahmen noch 2018 begonnen oder sogar komplett umgesetzt werden.

Große Bandbreite an Ideen

Der Stadtrat hatte im Dezember ein Volumen von 200.000 Euro für den Bürgerhaushalt beschlossen, den es in Zwickau zum fünften Mal gibt. Am 28. Februar hatte die Stadtverwaltung dann zum Einreichen von Vorschlägen aufgerufen. Die Liste der eingegangenen Ideen wurde, regelmäßig aktualisiert, im Internet eingestellt. "Erfreulich sind sowohl die Bandbreite der eingereichten Maßnahmen als auch der Fakt, dass diese unterschiedliche Stadtteile betreffen", sagte Stadtsprecher Mathias Merz.

Etliche Vorschläge zielen beispielsweise auf einen Austausch von Geräten oder das Neuanlegen von Spielplätzen ab. Häufig genannt werden die Sanierung insbesondere von Fußwegen oder die Beleuchtung von Wegen. Weitere Ideen betreffen die Ausstattung von Kindertagesstätten, verschiedene Wegweisungen oder Maßnahmen von Sicherheit und Ordnung. Eine komplette Übersicht ist unter www.zwickau.de/buerger-haushalt zu finden.