130 Jahre FFW: Großes Spektakel für Jung und Alt

Feuerwehr Kameraden in Wüstenbrand feiern 130. Geburtstag

Wüstenbrand. 

Wüstenbrand. Die Freiwillige Feuerwehr Wüstenbrand feiert ihren 130. Geburtstag am Samstag mit einem großen Fest. Ein Geburtstagsgeschenk gibt es dabei auch. Denn nach der offiziellen Festeröffnung, die um 14.30 Uhr am Gerätehaus erfolgen soll, wird im Laufe des frühen Nachmittags das neue Mannschaftstransportfahrzeug der Feuerwehr feierlich geweiht und seiner Bestimmung übergeben.

Auch für die Kleinsten gibt es ein buntes Programm zum Kindertag

Passend zum Kindertag steht beim Fest auch der Nachwuchs besonders im Mittelpunkt. Von 15 bis 18 Uhr steigt das Kinderfest mit vielen Aktionen und Überraschungen. Kaffee, Kuchen und andere Leckereien dürfen ebenfalls nicht fehlen. Freunde der Feuerwehrgeschichte sind in Wüstenbrand ebenfalls an der richtigen Adresse. Denn um 16.30 Uhr steht eine historische Schauübung auf dem Programm, bei der die Wüstenbrander Kameraden Besuch aus Hohenstein-Ernstthal erwarten. Handdruckspritze und historische Leiter sind dann in Aktion zu bewundern.

Zu Gast wird auch der Elternverein krebskranker Kinder aus Chemnitz sein, den die Wüstenbrander Wehr und der Ortsverband des Deutschen Roten Kreuzes schon mehrfach mit Erlösen vom traditionellen Winterfeuer unterstützt haben. Vertreter von Feuerwehren der Region werden beim Fest genauso erwartet wie Kameraden aus der Partnergemeinde Konnersreuth in Bayern.

Abends wird dann zu Livemusik gefeiert und getanzt

Abends soll dann ab 20 Uhr im Festzelt gefeiert werden, wo die "Buster Cooper Gang" aus Hohenstein-Ernstthal auftritt. Mit insgesamt 28 Mitgliedern ist die Freiwillige Feuerwehr im Hohenstein-Ernstthaler Ortsteil Wüstenbrand gut aufgestellt und setzt auf ein gutes Miteinander, um so ihre Aufgaben zu meistern. In der Jugendfeuerwehr werden zwölf Nachwuchsretter ausgebildet. Besondere Bewohner hat der Steigerturm am Gerätehaus. Hier brüten Turmfalken, die derzeit wieder Nachwuchs haben.