14. Filmharmonic Night verzaubert das Publikum

Bilanz Filmausschnitte mit gängigen Melodien ließen die Zeit wie im Fluge vergehen

14-filmharmonic-night-verzaubert-das-publikum
Foto: Ralph Koehler/propicture

Zwickau. "Wir sind einfach nur happy", sagte Simon Schniebel vom Veranstalter Krauß Event am Samstagabend. Die Veranstaltung Filmharmonic Night sorgte zuvor auch nach nun mittlerweile 14 Ausgaben immer noch für große Begeisterungsstürme im Saal der Stadthalle. "Das ist nicht selbstverständlich und ein Verdienst aller Beteiligten - von denen auf der Bühne - aber auch hinter den Kulissen und dem Publikum", so Schniebel weiter.

Die bestens aufgelegte Judith Lefeber und ihr männlicher Partner Franco Leon brillierten als Solisten, ebenso wie die drei unverwechselbaren Stimmen von Voc A Bella und der vielstimmige Chor des Clara-Wieck-Gymnasiums. Sie gefielen ebenso wie die Vogtland Philharmonie unter der Leitung von Stefan Fraas. Der Ticket-Vorverkauf für die Veranstaltung im nächsten Jahr ist bereits gestartet.

Diese Melodien waren zu hören

Die 14. Filmharmonic Night ist bereits Geschichte. Neben Orchester Arrangements aus "Fluch der Karibik", Balladen wie "Never enough" aus dem Film "The greatest Showman" und Up-Tempo-Titeln "What's love got to do with it" von Tina Turner waren unter anderen die Chorstücke "try your tears" aus "Amistad" und "Kevin allein zu Haus" zu hören.

Petra Jugel aus Netzschkau und ihre Begleiterin Manuela Schmidt waren noch sichtlich beeindruckt von dem Erlebten: "Wir sind jetzt bereits zum dritten Mal zur Filmharmonic Night - wir sind immer wieder begeistert. Die Zeit war wie im Fluge nichts vorbei. Einfach schön. Wir sichern uns gleich nächste Woche Karten für die Veranstaltung 2019!" Wie ihnen ging es vielen anderen auch: "Eine runde Sache! Perfekt!" - eine Reisegruppe aus Dresden war tief beeindruckt. Die Stadthalle Zwickau war am Samstag buchstäblich bis auf den letzten Platz ausverkauft.