• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Vogtland

150.000 feiern das 15. Zwickauer Stadtfest

Resümee Mehr Besucher aber auch mehr Straftaten

Rund 150.000 Besucher haben vier Nächte und drei Tage das 15. Zwickauer Stadtfest gefeiert. "Es waren rund 10.000 mehr als im Vorjahr", sagte Kulturamtsleiter Michael Löffler. Mehr Besucher bedeuteten auch mehr Arbeit für die Sicherheitskräfte. Insgesamt waren zum Stadtfest mehr als 100 Ordner und Polizisten im Einsatz. Bei den 14 Straftaten handelte es sich unter anderem um Körperverletzungen, Diebstähle und Drogendelikte. Es gab aber keine größeren Zwischenfälle. "Alle Bühnen wurden sehr gut angenommen. Es war ein sehr schönes und abwechslungsreiches Fest für jede Zielgruppe", so die Kulturamtsmitarbeiterin Grit Weise. Den traditionellen ökumenischen Stadtfest-Gottesdienst besuchten am Sonntag rund 2000 Menschen. Die Kollekte von 3.086,27 Euro wurde an die Caritas übergeben. Kay Ullmann vom Zwickauer Sportamt berichtete, dass am Stand des Kreissportbundes 100 Kinder das sächsische Kindersportabzeichen ablegten. Rund 600 nahmen am Gewinnspiel der Deutschen olympischen Gesellschaft teil, wofür mehrere olympische Disziplinen absolviert werden mussten. Die Paddeltouren auf der Mulde gehörten für viele Familien zum sportlichen Höhepunkt des Festes. Das Muldeparadies war aber nicht nur ein Ort des Sportes, sondern auch eine wunderbare Ruheoase abseits des großen Getümmels. Zum zweiten Mal nach der Premiere im Jahr 2013 veranstaltete der "Alte Gasometer" wieder einen Singer-Songwriter-Abend. Mit dabei war auch Sebastian Hackel, der in Zwickau mit seiner ersten Band "Krämerladen" als Gerhart-Hauptmann-Gymnasiast den Publikumspreis beim Bandwettbewerb im Alten Gasometer gewann. Bekannt wurde der 27-Jährige, der inzwischen in Dresden lebt, durch Auftritte bei Stefan Raabs Songcontest und bei Inas Nacht. "Vor dem heimischen Publikum aufzutreten ist immer sehr aufregend", sagte der Liedermacher, der am Samstagabend auch drei ganz neue Lieder vorstellte.



Prospekte