• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

150. Geburtstag: Zwickau ehrt August Horch

Museum Sonderausstellung stellt den Menschen in den Mittelpunkt

Zwickau. 

Zwickau. Anlässlich des 150. Geburtstags des Begründers der westsächsischen Automobilindustrie, August Horch, eröffnet das August Horch Museum am heutigen Samstag eine Sonderausstellung, die in den Mittelpunkt nicht die Produkte des großen Ingenieurs (im Foto mit Brille), sondern den Menschen August Horch stellt. "Denn über die Lebensumstände des Gründers der Horch- und Audi-Werke, der nur 24 Jahre mit dem Automobilbau zu tun hatte, weiß man eigentlich nichts", sagt Museumschef Thomas Stebich.

Horch, am 12. Oktober 1868 in Winningen geboren, starb 1951 fast mittellos in Münchberg. Die Ausstellung dokumentiert sieben Stationen seines Lebens: von der Kindheit über die Walz, Studium, den Weg zum Automobil und vom Ingenieur zum Unternehmer bis zur Armut, Not und Ehre.



Prospekte