17-Jährige Werdauerin will den Titel

Motocross Angelina Paul führt in Sachsenmeisterschaft

17-jaehrige-werdauerin-will-den-titel
Angelina Paul aus Werdau ist als Gesamtführende der sächsischen Motocross-Ladies in die Sommerpause der Meisterschaft gefahren. Foto: Thomas Michel

Werdau. Motocross spielt in Werdau zwar nicht mehr die große Rolle wie einst in der ehemaligen DDR, doch eine 17-Jährige konnte spätestens in diesem Jahr zumindest das Interesse für diese Motorsportart wieder wecken: Angelina Paul.

15 Punkte Vorsprung für die Werdauerin

Die Honda-Pilotin steht nach zwölf Wertungsläufen der sächsischen Landesmeisterschaft der Ladies an der Spitze ihrer Klasse. Immerhin konnte die Werdauerin sechs Rennen für sich entscheiden, sodass sie in der Gesamtwertung mit einem Vorsprung von 15 Punkten auf ihre Dauerrivalin Charlotte Rothmann (Klipphausen) in die Sommerpause gegangen ist.

"Das ist erst einmal ein kleines Polster für mich, doch eine Entscheidung ist noch längst nicht gefallen", meinte Angelina Paul, die vor den verbleibenden Meisterschaftsläufen im August, September und Oktober den Bronzeplatz schon sicher hat.

"Ich bin ich letzten Jahr Vizemeister geworden, jetzt will ich den Titel", sagte die 17-Jährige selbstbewusst, nachdem sie im letzten Lauf vor der Sommerpause in Jauer/Oberlausitz den möglichen siebenten Saisonsieg in der letzten Runde durch einen Sturz verschenkte.

Am 06. August gehts weiter

Bis es in der Sachsenmeisterschaft am 6. August in Tettau weitergeht, wird die für das Schneeberger TKS-Team startende Angelina Paul jedoch nicht untätig sein. "Neben dem regelmäßigen Training, haben wir am 16. Juli in Reutlingen in Baden-Württemberg einen Wertungslauf im DMV-Ladies-Cup im Kalender stehen", verrät ihr Vater Thomas Paul, der seine Tochter im April in Grevesmühlen bereits die Luft in der höchsten Rennkategorie des deutschen Motocross der Frauen schnuppern ließ.

Auf Platz 14 im Finallauf gab es für sie sogar Meisterschaftspunkte. "Vielleicht fahren wir im August auch noch den Wertungslauf im Ladies-Cup auf der WM-Strecke in Teutschenthal", wollte sich Thomas Paul aber nicht festlegen.