19-Jähriger randaliert im Zwickauer Hauptbahnhof

Polizei Bundespolizisten nehmen den jungen Mann in Gewahrsam

Zwickau. 

In der Nacht zu Donnerstag randalierte ein junger Mann im Hauptbahnhof Zwickau. Er schlug gegen Wänder in der Bahnhofshalle und gegen einen Fahrscheinautomat und verletzte sich dabei selbst. Sachschaden ist nicht entstanden. Bundespolizisten, die von Zeugen informiert wurden, stellten die Identität des Randalierers fest. Der 19-jährige Zwickauer war der Polizei bereits wegen eines ähnlichen Delikts bekannt und stand zum Tatzeitpunkt unter Alkoholeinfluss. Ein Test ergab einen Wert von reichlich 2 Promille. 

Der junge Mann widersetzte sich zunächst den Bundespolizisten und verletzte einen der Beamten leicht. Nach den polizeilichen Erstmaßnahmen wurde der 19-Jährige aus dem Gewahrsam entlassen. Gegen ihn wird nun wegen des Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte ermittelt.