25 Jahre: Commerzbank blickt zurück

Jubiläum seit 1992 hat sich viel getan in Glauchauer Filiale

25-jahre-commerzbank-blickt-zurueck
Andreas Bauer und Heike Hofmann-Lauer freuen sich über das Jubiläum der Commerzbank in Glauchau. Foto: Frenzel

Glauchau. 3500 Privatkunden und 500 Geschäftskunden nutzen den Service der Commerzbank in Glauchau. Das Anlagevolumen beläuft sich auf 50 Millionen Euro. Das Kreditvolumen beträgt 30 Millionen Euro. Die Zahlen hat Filialleiter Andreas Bauer kürzlich bei einem Tag der offenen Tür mitgeteilt. Damit feierte das Unternehmen sein 25-jähriges Bestehen in Glauchau.

Mit einer kleinen Ausstellung wird momentan über die Entwicklung des Kreditinstitutes in Glauchau informiert. Dafür wurden auch historische Fotos und frühere Zeitungsartikel herausgesucht.

Ein Blick zurück:

Kurz nach dem Mauerfall hat sich die Commerzbank entschlossen, eigene Filialen aufzubauen. Dabei kehrte sie - wie quasi in Glauchau passiert - auch zu ihren Wurzeln zurück. Am 2. März 1992 wurde die Filiale an der Quergasse eröffnet. Damals befanden sich die Arbeitsplätze der Mitarbeiter noch in einem Container.

Sie konnten in den nächsten Jahren verfolgen, wie der Commerzbank-Neubau an der Ecke Leipziger Straße/Quergasse wächst. Zunächst musste das Obst- und Gemüsegeschäft "Vitaminquelle" abgerissen werden. An der Stelle entstand das Wohn- und Geschäftshaus. Die Einweihung fand am 17. Dezember 1996 statt.

2010 wurde die Filiale für rund eine Viertelmillion Euro modernisiert. "Wir bleiben weiter vor Ort und gehen nicht den Weg des Rückzuges", versichert Heike Hofmann-Lauer, Direktorin für die Commerzbank-Häuser in Südwestsachsen. Das Bankgeschäft hat sich in den letzten Jahren gewandelt. Darauf stellten sich auch Andreas Bauer und das vierköpfige Mitarbeiterteam ein.

"Heute wird zu komplexen Sachen wie Vermögensanlage, Altersvorsorge oder Baufinanzierungen beraten. Die Zukunft des Privatkundengeschäftes ist digital, aber eben auch persönlich", sagt der Filialleiter, der sich in Glauchau auch im Lions-Club und im Kunstverein "art gluchowe" engagiert.