34 Rezepte: Kulinarisches verbindet

Projekt Erstes internationales Zwickauer Kochbuch

34-rezepte-kulinarisches-verbindet
Lana Belali (2.v.li.) präsentiert mit Mama Mervat Morad und Tante Hanadi Belali selbst gemachte Dattellkekse - das Lieblingsrezept der Ausländerbeauftragten Ulrike Lehmann (r.). Foto: Ludmila Thiele

Zwickau. Am Donnerstag wurde in der Jakobskapelle des Zwickauer Rathauses das erste internationale Zwickauer Kochbuch vorgestellt.

Dabei wurden auch einige Speisen aufgetischt, darunter gefüllte Dattelkekse, die die Syrerinnen Mervat Morad und Hanadi Belali für das Buch beigesteuert und für die Präsentation gebacken haben. Sie haben sich auch sehr gefreut, dass die Kekse allen sehr gut gemundet haben. Nachzulesen ist das Rezept auf Seite 64 des Buches, das den Titel "Kochen verbindet" trägt und im Büro der Ausländerbeauftragten im Rathaus kostenfrei erhältlich ist.

Insgesamt umfasst das Buch, das in einer Auflage von 1000 Stück erschienen ist, 34 Rezepte von Frauen aus neun Ländern. "Die Idee wurde im Herbst 2015 geboren, als viele Flüchtlinge kamen, denn Kochen und Essen ist der kleinste gemeinsame Nenner, der alle Menschen verbindet", so die Gleichstellungs- und Ausländerbeauftragte Ulrike Lehmann.