350.000 Euro Schaden bei Strohlager-Brand

Feuerwehr Die Polizei ermittelt in alle Richtungen

350-000-euro-schaden-bei-strohlager-brand
Foto: GoodLifeStudio/iStockphoto

Meerane. Im Ortsteil Dittrich brannten in der Nacht zum heutigen Dienstag rund 3.5000 Strohquaderballen. Aus bislang ungeklärter Ursache fing das Strohlager einer Scheune an der Straße Dittrich gegen 0 Uhr Feuer. Anwohner bemerkten den Brand und riefen die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr sind noch immer mit den Löscharbeiten beschäftigt. Laut der Polizeidirektion Zwickau wird die Bekämpfung des Feuers noch den ganzen Tag andauern.

Die entstandene Rauchentwicklung verursachte am Vormittag im Umfeld der Scheune Sichtbehinderungen. Diese zogen sich bis zur A4 zwischen den Anschlussstellen Glauchau-Ost und -West.

Die Polizei ermittelt

Die Polizei ermittelt zur Brandursache und setzt zu diesem Zweck Brandmittelspürhunde ein. Laut der zuständigen Polizeidirektion gehen die Ermittlungen dabei in alle Richtungen. Eine Brandstiftung kann folglich noch nicht ausgeschlossen oder bestätigt werden. Wer Hinweise geben kann, wendet sich an die Kriminalpolizei in Zwickau (0375/4284480).

Der geschätzte Sachschaden beläuft sich in etwa auf insgesamt 350.000 Euro.