• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

40 Jahre Lacher wie am Fließband

Unterhaltung Fips Asmussen in Oberhohndorf zu Gast

Zwickau. 

Kürzlich war Fips Asmussen Stargast im Gasthof Mädler. Mit über 40 Jahren Bühnenerfahrung und über 7,5 Millionen verkauften Tonträgern brachte der Meister des gesprochenen Witzes den Mädlersaal zum Lachen. Kein Wunder, schließlich stand Fips Asmussen schon auf der Bühne, als Mario Barth noch Windeln trug. Kommentar von Mädler-Wirt Max Beier: "Mit Fips Asmussen haben wir neue Akzente für unseren Gasthof in Oberhohndorf setzen können. "Geht es nach dem 44-Jährigen, dann soll der sogenannte Comedy-Abend regelmäßig stattfinden. Dazu ist Beier noch auf der Suche nach weiteren Partnern. "Zwickau lacht gerne, das wollen wir fördern", so die Erkenntnis des Ex-Leipzigers. Diese Idee fasst er in einem Satz zusammen: "Gutes Essen und gute Unterhaltung ergeben glückliche Gäste". Von denen gab es einige. Fips Asmussen wurde zur Autogrammstunde belagert und durfte Autogrammkarten, CDs und alte Tonbandkassetten signieren. Auch Post mit Autogrammwünschen waren für ihn eingetroffen. "Der alte Herr erreicht irgendwie alle Generationen", kommentierte Mike Trommer, ein Gast der Veranstaltung. Im Mädler geht es mit Spaß und Humor weiter. So feiert der WCC hier seine Faschingssitzungen.

Am 1. März geht es ab 20 Uhr mit dem großen Abendprogramm weiter.msz/mab