window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Chemnitz

600 Studierende feierlich an WHZ immatrikuliert

Bildung Wintersemester in Zwickau gestartet

Zwickau. 

Zwickau. Mehr als 600 neue Studierende beginnen in diesem Semester mit einem Studium an der Westsächsischen Hochschule Zwickau einen neuen Lebensabschnitt. Gestern wurden die diesjährigen "Erstis" offiziell und feierlich in der Neuen Welt immatrikuliert.

Vorstellung des Kernthemas Mobilität

Während der Feier, bei der Studierende und deren Angehörige teilnehmen konnten, sprach Rektor Prof. Dr. Stephan Kassel. Als Hochschule auf Höhe der Zeit und Hochschule der Zukunft stellte der er in seiner Immatrikulationsrede die WHZ mit ihren Kernthema Mobilität vor.

Wie wichtig die Vielfalt neben dem akademischen Studium ist, betonte die Oberbürgermeisterin der Stadt Zwickau, Constance Arndt. Sie lud die neuen Studierenden ein, sich in Zwickau einzubringen, vor allem auch bei gesellschaftspolitischen Themen.

Verleihung des DAAD-Preises

Schon fester Bestandteil der Immatrikulationsfeier an der WHZ ist die Übergabe des "DAAD-Preises für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender", den 2021 Abhishek Raj Yadav aus Nepal vom Prorektor Bildung, Prof. Dr. Wolfgang Golubski, überreicht bekam. Für die syrische Studentin Doaa Alabas, die sich mit ebenfalls hervorragenden Leistungen für die DAAD-Auszeichnung beworben hatte, wurde extra ein Ehrenpreis des Westsächsischen Bezirksvereins des Vereins Deutscher Ingenieure e.V. (VDI) ins Leben gerufen und im Rahmen der Immatrikulationsfeier der WHZ durch den Vorsitzenden des Westsächsischen Bezirksvereins des VDI und seit August Professor an der WHZ, Prof. Dr. Ralph Riedel, verliehen.