• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

650 Kilometer auf dem Fahrrad

Humboldt-Gymnasium Werdauer Schüler waren sechs Tage unterwegs

Werdau. 

Es ist schon eine gute Tradition, dass sich die Schüler aus dem Werdauer Alexander-von-Humboldt-Gymnasium zum Ende des Schuljahres sportlich betätigen. Die einen gehen für eine knappe Woche in Brandenburg in ein Kanu-Camp, die anderen radeln an sechs Tagen von Rostock-Warnemünde nach Werdau. Für letztere Aktion zeichnet Sportlehrer Stefan Hoffmann verantwortlich, der im Vorfeld vor allem mit seinen Schülern ordentlich trainiert hatte. Trotzdem stellten nach der Rückkehr in Werdau einige ihr Fahrrad erst einmal in die Ecke. "Das war zwar wie schon in den letzten Jahren 650 Kilometer, trotzdem war es dieses Mal eine Tour mit viel Schweiß und großen Kraftanstrengungen", meinte der Lehrer, welcher mit seinen Mitstreitern pünktlich zum Schuljahresabschluss am Freitag auf den Schulhof rollte. Insgesamt waren zur 12. Tour von Rostock nach Werdau 30 Pedalritter - einige kamen auch aus dem Crimmitschauer Motteler-Gymnasium - unterwegs. Und die erlebten fast die gesamte Palette des Radsports, wobei auch der Spaß nicht zu kurz kommen sollte. Die längste Etappe war mit 145 Kilometern die von Tangermünde nach Dessau, einen Tag später steuerten die Werdau mit Bad Lausick einen neuen Etappenort an. "Nächstes Jahr gibt es die nächste Tour", versprach Stefan Hoffmann.



Prospekte