80 Jahre alte Traktoren im Fokus

Schleppertreffen Veranstaltung in Lauterbach bereits zum 19. Mal

80-jahre-alte-traktoren-im-fokus
Die ältesten Traktoren des Schleppertreffens führten die abschließende Fahrt durchs Dorf an. Foto: Michel

Lauterbach. Andreas Schumann und seine Familie hatten am vergangenen Sonntag einmal mehr alle Hände voll zu tun. Als Gastgeber des Lauterbacher Schleppertreffens geht es schließlich nicht nur darum, dass sich einige Traktoren auf eine Wiese stellen. "Wir veranstalten das Schleppertreffen seit dem Jahr 2000, inzwischen ist es ein Höhepunkt in der Region geworden", meinte der Landwirt, der unter der Woche die "Präsentationswiese" unterhalb des Schlosses noch einmal gemäht hat.

Traktoren aller Art waren zu bestaunen

Am Sonntag freute sich Andreas Schumann über 25 mehr oder weniger alte beziehungsweise kleinere oder größere Traktoren, die allesamt auf den eigenen Rädern in den Neukirchener Ortsteil gekommen sind. "Der weiteste Teilnehmer kam aus einem Dorf hinter Altenburg", verriet der Gastgeber. Angesichts der beiden anwesenden Lanz Bulldog vom Fraureuther Lutz Schumann aus dem Jahr 1936 und vom Crimmitschauer Arndt Schumann aus dem Jahr 1938 wurden die gefahrenen Kilometer des Thüringers allerdings nur eine Nebennote. Während der Lanz des Fraureuthers beim Schleppertreffen bereits bekannt ist, gab es den anderen Lanz-Traktor in Lauterbach zum ersten Mal zu sehen. "Der stand erst bei mir in der Werkstatt, wo ich ihn wieder fahrbereit gemacht habe", sagte Lutz Schumann. Beide Traktoren waren von den Besuchern dicht umlagert, als sie für die Rundfahrt durch den Ort vorbereitet wurden. Auf der Runde führten die beiden ältesten Traktoren des diesjährigen Lauterbacher Schleppertreffens das Feld an.