900 Festvögel zum Stadtjubiläum

900-Jahr-Feier Maskottchen entsteht im Geburtshaus des Zwickauers Gert Fröbe

900-festvoegel-zum-stadtjubilaeum
900 Festvögel Foto: Ludmila Thiele

Zwickau. 900 wird Zwickau erst im nächsten Jahr. Doch solch große Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus. So wird es zur Museumsnacht am heutigen Samstag erstmals ein beliebtes Zwickauer Original - den Zwickauer Spaßvogel - als Festvogel in einer limitierter Auflage von 900 Stück unters Volk gebracht. Das Licht der Welt erblicken die 900 "Festagsküken" - so wie alle anderen Spaßvögel - im Geburtshaus des Schauspielers Gert Fröbe, der als Schurke Auric Goldfinger im Film "James Bond 007 - Goldfinger" Weltruhm erlangte.

Das Maskottchen der kommenden Zwickauer Ganzjahres-Sause wird seit dem 1. Mai in der Drechslerei Baumann an der Edisonstraße in Planitz im Auftrag der Stadtverwaltung von Daniel Bachmann produziert, dem Sohn des Erfinders des Zwickauer Spaßvogels - Eckehard Baumann. Das besondere Merkmal des Spaßvogels ist ein beweglicher, aufgesetzter Kopf. Je nachdem, wie der Kopf gedreht wird, schaut der Vogel lustig oder traurig drein. Den Piepmatz gibt es in verschiedenen Größen und Hölzern.

Die Vögel sind ab jetzt erhältlich

Nun hat er sich von Daniel Baumann, der seit 2009 in zweiter Generation die Familiendrechslerei betreibt, eine Festjahresfliege zu seinem weißen maßgeschneiderten Festgewand umbinden lassen. Der Großneffe des berühmten Schauspielers und des Planitzer Originals gehört übrigens zu den wenigen Auserwählten, die bereits im Besitz eines Festvogels sind.

"Er hat die Nummer 007", sagte am Dienstag die Projektleiterin der 900-Jahr-Feier, Grit Weiße, bei der Übergabe des Festvogels an Daniel Baumann. Zuvor zeigte der Handwerksmeister den anwesenden Journalisten, wie viele Handgriffe nötig sind, bevor aus einem Stück Holz ein solch hochwertiges Souvenir entsteht, das ab heute für 16 Euro als Sympathiewerber und Glücksbringer gute Laune und Vorfreude auf die große Feier verbreiten soll.