A-Junioren werden Mannschaft des Jahres

Auszeichnung Nachwuchskicker sorgen mit Double für Furore

a-junioren-werden-mannschaft-des-jahres
Die A-Junioren des FC Sachsen Steinpleis-Werdau sind glücklich über die Auszeichnung als "Mannschaft des Jahres". Foto: Frenzel

Werdau. Die Fußball-Talente des FC Sachsen Steinpleis-Werdau freuen sich über eine ganz besondere Auszeichnung: Die A-Junioren wurden zur Mannschaft des Jahres in Werdau gewählt. Das ist die Belohnung für die starken Leistungen der 17- bis 19-jährigen Nachwuchskicker im zurückliegenden Jahr. Sie haben in der Kreisoberliga mit 45 Punkten und 81:26 Toren den Meistertitel gewonnen. Franz Poling (27 Treffer) und Lukas Neubert (17 Treffer) waren dabei die besten Torschützen.

Zudem holte sich das Team durch einen 3:1-Sieg im Finale gegen die SG Schönfels/Neumark den Pokal. Die positive Entwicklung wurde auch nach dem Aufstieg fortgesetzt. Das Team überwintert in der Landesklasse (Staffel West) auf dem vierten Platz. Zudem fiebert man bereits dem Sachsenpokal-Viertelfinale gegen RB Leipzig entgegen. Die Partie wird am 18. März ausgetragen. Die Auszeichnung wurde vor wenigen Tagen zum Neujahrsempfang in der Stadthalle "Pleißental" übergeben.

Weitere Preise gingen an Richard Eisel (Sportler des Jahres) und Anna-Maria Sachse (Sportlerin des Jahres). Sie starten jeweils für den Judosportverein Werdau. Als Trainer des Jahres wird Helmut Göschel vom FC Sachsen Steinpleis-Werdau ausgezeichnet. Die Sonderehrung von Handball-Urgestein Bernd Steingrüber von der HSG Langenhessen wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Zudem durften die sportlichsten Schüler auf die Stadthallen-Bühne. Dabei handelt es sich um Ian Vogel (Gerhart-Hauptmann-Schule), Max Jacob (Grundschule Leubnitz), Nele Schwabe (Umweltschule) und Yannek Seidel (Alexander-von-Humboldt-Gymnasium).