A72: Herabfallende Eisscholle kracht auf PKW

Blaulicht Polizei verweist auf Vorkehrungen vor dem Fahren im Winter

A 72/AS Zwickau-West. 

Am Montagmorgen gegen 6.45 Uhr fuhr ein 19-Jähriger mit seinem Nissan die Autobahn 72 in Fahrtrichtung Leipzig und überholte kurz nach der Anschlussstelle Zwickau-West einen Lkw. Dabei löste sich eine Eisscholle vom Sattelauflieger und krachte auf sein Fahrzeug. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand und der Sachschaden fiel mit rund 350 Euro gering aus. Vermutlich bemerkte der Lkw-Fahrer den Vorfall nicht, denn er setzte seine Fahrt ungehindert fort.

 

 

Fahrzeuge vor Fahrt von Schnee befreien

Herabfallende Eis- oder Schneemassen können folgenschwere Unfälle verursachen, weshalb die Polizei auf einige, in den Wintermonaten notwendige Vorkehrungen hinweißt. Zum einen müssen die Fenster komplett enteist werden sowie grundsätzlich alle Eisplatten vom Fahrzeug entfernen. Viele Autohöfe und Raststätten bieten spezielle Räumstelle, wo Dächer von LKWs gefahrlos enteist werden können. Werden diese Vorkehrungen nicht getroffen, begehen Fahrzeugführer eine Verkehrsordnungswidrigkeit, die mit einem Verwarngeld von 25 Euro geahndet werden kann. Geschieht in der Folge ein sogar ein Unfall, droht ein Bußgeld bis zu 120 Euro und ein Punkt in Flensburg. Kommen Menschen zu Schaden, ist schlimmstenfalls eine Haftstrafe wegen fahrlässiger Körperverletzung oder Tötung die Folge.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!