Ab Montag wird die Crossener Sporthalle repariert

Maßnahme Kosten für die Instandsetzung belaufen sich auf 45.000 Euro

ab-montag-wird-die-crossener-sporthalle-repariert
Foto: Getty Images/iStockphoto/io_nia

Zwickau. "Die Reparaturarbeiten an der Sporthalle Crossen beginnen voraussichtlich am 15. Januar", informierte das Liegenschafts- und Hochbauamt der Stadt Zwickau zu Wochenbeginn. Die Halle musste aus Sicherheitsgründen im Dezember kurzfristig geschlossen werden.

Firma wurde bereits beauftragt

Durch einen Holzschutzsachverständigen waren noch im vergangenen Jahr gravierende Schäden an der Holztragkonstruktion festgestellt worden. Dieser hatte die Begutachtung im Auftrag der Stadtverwaltung vorgenommen. In Abstimmung mit ihm und einem Tragwerksplaner musste die umgehende Schließung der Sporthalle angeordnet werden. Gemeinsam wurde der Umfang der notwendigsten Reparaturen abgesprochen. Mit der Ausführung der entsprechenden Leistungen konnte noch vor Weihnachten eine Fachfirma beauftragt werden.

Baubeginn am Montag

Vereinbart wurde mittlerweile, dass die Arbeiten am Dach voraussichtlich am 15. Januar beginnen sollen, wobei die vier betroffenen Gebäudeecken aus statischen Gründen nicht gleichzeitig repariert werden können. Die Beseitigung der Schäden wird daher, auch in Abhängigkeit von der Witterung, voraussichtlich bis Ende Februar dauern. Die veranschlagten Kosten dafür liegen bei circa 45.000 Euro.

Allerdings besteht für die in den 1970er Jahren errichtete Sporthalle nach derzeitigen Erkenntnissen weiterhin ein erheblicher Investitionsbedarf. Mit den jetzt vorgesehenen Notreparaturen kann die Halle nach derzeitigem Kenntnisstand noch etwa drei Jahre genutzt werden, sodass ein Grundsatzbeschluss für deren Zukunft notwendig wird, ob eine umfassende Sanierung durchgeführt oder ein Ersatzneubau errichtet werden soll.